AGB FunDorado

FunDorado GmbH
Deelbögenkamp 4c
22297 Hamburg

(nachfolgend "FunDorado" genannt)

Präambel

FunDorado bietet den Nutzern unter dem im Internet abrufbaren Portal www.fundorado.de den Zugang zu erotischen Bildern, Videos und Live-Cams (nachfolgend "Inhalte" genannt) an.

1. Nutzungsvoraussetzungen und Registrierung

1.1 Durch die Nutzung bzw. Inanspruchnahme aller von FunDorado angebotenen Inhalte und Leistungen (nachfolgend "Dienste" genannt) erkennt der Nutzer diese AGB und die Bestimmungen zum Datenschutz an. Es gelten ausschließlich diese Bestimmungen. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

1.2 Das Aufrufen und der Besuch der FunDorado-Startseiten sind kostenlos und ohne vorherige Registrierung möglich. Es entstehen lediglich die Kosten für die Internetverbindung.

1.3 Die weiteren Dienste, insbesondere die Dienste, die der Altersbeschränkung ab 18 unterliegen (18er-Dienste), sind den Mitgliedern von FunDorado vorbehalten. Um Mitglied zu werden, ist eine kostenpflichtige Registrierung bei FunDorado erforderlich (siehe unter Ziffer 2 "Mitgliedschaften").

1.3.1 Die Registrierung bei FunDorado ist nur Nutzern, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen, gestattet.

1.3.2 Das Angebot zum Abschluss eines Vertrags über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft gibt der Nutzer online durch seine Anmeldung ab.

1.3.3 FunDorado nimmt das Angebot des Nutzers an, indem sie dem Nutzer per E-Mail sein persönliches Passwort für den Login mitteilt.

1.4 Aus Jugendschutzgründen erhält der registrierte Nutzer nur nach erfolgreicher Altersverifikation Zugang zu den 18er-Diensten (geschlossene Benutzergruppe). Dafür ist es zwingend erforderlich, dass er nach dem ersten Login eine Altersverifikation durchläuft.

1.5 Der Nutzer hat im Rahmen der Registrierung und Altersverifikation vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Eine spätere Änderung seiner Daten (dazu gehört auch die E-Mail-Adresse) hat der Nutzer FunDorado unverzüglich mitzuteilen.

1.6 Die Nutzung im oder unter dem Namen eines Dritten - ohne dessen Einverständnis - sowie die Mehrfachanmeldung eines Nutzers unter verschiedenen Namen ist nicht zulässig.

1.7 FunDorado bietet ihre Dienste ausschließlich für private, nicht gewerbliche Zwecke an. Die Nutzung des Dienstes für gewerbliche Zwecke ist nicht zulässig.

2. Mitgliedschaften und Vertragslaufzeit

2.1 FunDorado bietet dem Nutzer folgende Mitgliedschaften mit unterschiedlichen Laufzeiten und unterschiedlichen Leistungen an:

2.1.1 das Schnupper-Paket mit einer Mindestvertragslaufzeit von 21 Tagen;

2.1.2 das Basis-Paket mit einer Mindestvertragslaufzeit von einem Monat;

2.1.3 das Silber-Paket mit einer Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten;

2.1.4 das Gold-Paket mit einer Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten;

2.1.5 das Platin-Paket mit einer Mindestvertragslaufzeit von vierundzwanzig Monaten.

2.2 Die Beschreibungen der durch Erwerb des jeweiligen Pakets zugänglichen Bereiche und Dienste (nachfolgend "Leistungsbeschreibungen" genannt) können unter www.fundorado.de eingesehen bzw. auf den entsprechenden Dialogfeldern im Rahmen des Anmeldeprozesses entnommen werden. FunDorado behält sich eine Änderung der Leistungsbeschreibungen und zugänglichen Dienste vor, soweit der Nutzer durch die Änderung nicht unangemessen benachteiligt wird.

3. Pflichten des Nutzers

3.1 Der Nutzer verpflichtet sich, im Rahmen der Nutzung der Dienste von FunDorado die allgemeinen Rechtsvorschriften einzuhalten, keine strafrechtlich relevanten Inhalte zu verbreiten, sowie nicht gegen sonstige Rechte Dritter (insbesondere gewerbliche Schutzrechte, das Wettbewerbsrecht und das allgemeine Persönlichkeitsrecht) zu verstoßen. Vor allem ist die Verbreitung von Jugend gefährdenden, kinderpornografischen, extremistischen und rassistischen Inhalten untersagt.

3.2 Der Nutzer hat sein Login nur für den persönlichen Gebrauch und so aufzubewahren, dass Dritte keinen Zugang zu diesem Login erhalten können. Er hat die Geheimhaltung und den ordnungsgemäßen Gebrauch sicherzustellen. Das Login kann von unterschiedlichen Rechnern aus benutzt werden, allerdings erklärt der Nutzer, sich nicht von mehreren Rechnern aus gleichzeitig einzuloggen.

3.3 Der Nutzer hat insbesondere darauf zu achten, dass die Einsichtnahme der 18er-Dienste von FunDorado durch Minderjährige ausgeschlossen ist.

3.4 Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass die von ihm eingestellten Inhalte frei von Viren, Trojanern und Würmern sind. Darüber hinaus ist der Nutzer nicht berechtigt, Mechanismen, Software, Programme oder sonstige Routinen zu verwenden, die die Systeme der FunDorado-Webseite und -Dienste stören könnten. Der Nutzer darf keine Maßnahmen ergreifen, die zu einer unzumutbaren überbelastung der Systeme führen könnten.

3.5 Bereits bei erstmaligem Verstoß gegen die Verpflichtungen aus Ziffer 3.1 - 3.4 ist FunDorado ohne weitere Benachrichtigung zur sofortigen Sperrung des Zugangs des Nutzers berechtigt. Die Geltendmachung eines Schadensersatzanspruchs behält sich FunDorado ausdrücklich vor.

3.6 Soweit der Nutzer die Dienste von FunDorado entgegen den Regelungen dieser AGB zu gewerblichen Zwecken missbraucht und/oder mit seiner Anmeldung geschäftliche Interessen verbindet, verpflichtet er sich, für jede nachgewiesene, schuldhafte Zuwiderhandlung eine Vertragsstrafe in Höhe von EURO 2.000,00 (in Worten: "zweitausend") an FunDorado zu zahlen.

4. Zahlungsbedingungen und Abrechnungsmodalitäten

4.1 Der Nutzer ist zur Zahlung des fälligen Entgeltes verpflichtet. Die fälligen Rechnungsbeträge bestimmen sich nach der bei Vertragsschluss gültigen Leistungsbeschreibung und Preisliste, die unter www.fundorado.de eingesehen werden können. Der Gesamtbetrag für die Laufzeit der Mitgliedschaft wird zu Beginn der Laufzeit eingezogen.

4.2 Einzelne Leistungen und Funktionen des Webangebotes sind über die portaleigene Währung "Coins" zu beziehen. Dafür wird dem Nutzer ein eigenes "Coin"-Konto eingerichtet. Die Einzahlung auf das Coin-Konto erfolgt durch die nach Ziffer 4.3 angegebene Zahlart.

4.3 Die für die Zahlung erforderlichen Daten hat der Nutzer bei Vertragsschluss anzugeben. Durch Angabe der Bezahldaten ermächtigt der Nutzer FunDorado bis auf Widerruf zur Einziehung der fälligen Entgelte von dem angegebenen Konto, Kreditkarte oder sonstigen ausgewählten Zahlarten. Wählt der Kunde als Zahlart die Lastschrift aus, ermächtigt er zugleich FunDorado, die fälligen Entgelte im SEPA (Single Europe Payments Area) -Lastschriftverfahren vom angegebenen Konto einzuziehen. Der Kunde wird sein Kreditinstitut anweisen, die von FunDorado gezogenen Lastschriften einzulösen. Der Nutzer kann nur innerhalb von acht (8) Wochen ab Belastungsdatum, die Erstattung des Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit seinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Der Nutzer verzichtet ausdrücklich auf eine Mitteilung durch FunDorado vor dem ersten Einzug einer SEPA Basislastschrift. Wählt der Kunde als Zahlart die Kreditkarte aus, so steht als Deskription auf seiner Kreditkartenabrechnung: "www.fundorado.com, Hamburg". Wählt der Kunde die Zahlung per Rechnung aus, wird der Kaufpreis mit Erhalt der Rechnung fällig. In diesem Fall ist der Kaufpreis innerhalb von 7 (sieben) Tagen ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist. FunDorado behält sich vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen.

4.4 Sonstige Aufwendungen, die vom Nutzer zu vertreten sind, insbesondere die Bearbeitungskosten z.B. für Rücklastschriften oder sonstige durch mangelnde Deckung des Kontos entstandenen Kosten, sind vom Nutzer zu erstatten. FunDorado belastet dem Nutzer die entstandenen Rücklastschriftgebühren sowie eine Bearbeitungspauschale in Höhe von EUR 5,00. Dem Nutzer bleibt vorbehalten, geringere Kosten nachzuweisen.

4.5 Gerät der Nutzer mit der Zahlung in Verzug, ist FunDorado berechtigt, den jeweiligen Dienst zu sperren. Die Sperre wird unverzüglich nach Verbuchung des rückständigen Betrages bei FunDorado aufgehoben. Die Sperre entbindet den Nutzer nicht von seiner Zahlungspflicht.

4.6 Sämtliche Informationen zur Mitgliedschaft werden auf elektronischem Weg auf die vom Nutzer mitgeteilte E-Mail-Adresse übermittelt. Bei Auswahl der Zahlung per Rechnung, stimmt der Nutzer zu, dass er Rechnungen elektronisch erhält. Elektronische Rechnungen werden dem Nutzer im PDF Format an die mitgeteilte E-Mail-Adresse zugestellt.

5. Vertragsverlängerung und Kündigung

5.1 Der Vertrag über die Mitgliedschaft ist von beiden Parteien jeweils mit einer Frist von zwei Wochen zum Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit kündbar. Die Kündigung des Nutzers hat in Textform zu erfolgen. Die Frist ist gewahrt, wenn die Kündigung vor Fristablauf FunDorado zugeht; auf die Rechtzeitigkeit der Absendung kommt es nicht an.

5.2 Erfolgt eine Kündigung nicht, verlängert sich der Vertrag jeweils automatisch um die vereinbarte Mindestlaufzeit. Handelt es sich bei der Mitgliedschaft um das Platin-Paket, dann wird der Vertrag automatisch um weitere zwölf Monate zum halben Platin-Paket Preis verlängert. Handelt es sich bei der Mitgliedschaft um das Schnupper-Paket, dann geht das Paket ungekündigt nach Ablauf der Laufzeit in das Basis-Paket über.

5.3 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt für FunDorado insbesondere vor:

5.3.1 wenn der Nutzer nicht hinreichend sichergestellt hat, dass Minderjährige keinen Zugang zu den Diensten von FunDorado haben,

5.3.2 wenn der Nutzer nach Verzugseintritt offene Rechnungsbeträge in nicht unerheblicher Höhe grundlos nicht begleicht,

5.3.3 wenn der Nutzer bei seinen Gläubigern ein Schuldenmoratorium anstrebt, gegen den Nutzer ein Verfahren zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung eingeleitet, über sein Vermögen ein Vergleichs- oder Insolvenzverfahren eröffnet wird oder er die Eröffnung eines solchen Verfahrens beantragt hat oder in den Vermögensverhältnissen des Nutzers eine sonstige wesentliche Verschlechterung eintritt, die befürchten lässt, dass dieser seinen Verpflichtungen zeitweise oder dauernd nicht nachkommen kann, es sei denn, er leistet innerhalb von 10 Tagen nach Aufforderung eine angemessene Sicherheitsleistung,

5.3.4 wenn der Nutzer falsche Angaben hinsichtlich der Bankverbindung, der Kreditkarte oder der Anschrift macht (in diesem Fall wird dem Nutzer zunächst eine zweiwöchige Frist zur Berichtigung der Angaben eingeräumt).

5.4 Der Nutzer hat bei einer außerordentlichen Kündigung, deren Gründe er zu vertreten hat, alle bei der Abwicklung des Vertragsverhältnisses entstehenden Kosten zu tragen. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Nutzer vorbehalten.

6. Haftung

6.1 Der Nutzer stellt FunDorado von jeglichen Ansprüchen Dritter aufgrund widerrechtlicher Nutzung der FunDorado-Webseite und/oder -Dienste durch den Nutzer frei. Der Nutzer unterrichtet FunDorado unverzüglich von jeglicher Inanspruchnahme Dritter aufgrund einer widerrechtlichen Nutzung von der FunDorado-Webseite und/oder -Dienste.

6.2 Der Nutzer erklärt, dass er, wenn er absichtlich oder unabsichtlich, wissentlich oder unwissentlich Dritten die Benutzung seines Zugangs bzw. seines Login-Namens ermöglicht, voll verantwortlich für alle Online-Handlungen dieser Personen ist. Der Nutzer haftet für jeglichen insoweit auftretenden Missbrauch und hat alle anfallenden Kosten der unberechtigten Nutzung zu tragen. Dies gilt insbesondere auch für Umsätze, Käufe, Vertragserweiterungen und die Bestellung von zusätzlichen kostenpflichtigen Angeboten.

6.3 FunDorado ist für fremde Inhalte nur dann verantwortlich,

6.3.1 wenn FunDorado Kenntnis von den rechtswidrigen Handlungen oder den Informationen hat und im Falle von Schadensersatzansprüchen auch die Tatsachen oder Umstände kennt, aus denen die rechtswidrige Handlung oder die Information offensichtlich wird und

6.3.2 wenn FunDorado nicht unverzüglich tätig geworden ist, um den Inhalt zu entfernen oder den Zugang zu ihm zu sperren, sobald FunDorado diese Kenntnis erlangt hat. Die Verantwortlichkeit von FunDorado für fremde Links richtet sich nach Satz 1. Dasselbe gilt für alle Inhalte der Seiten, die innerhalb des Angebotes von FunDorado in sog. "Frames" unter einer FunDorado-Navigationsleiste dargestellt werden.

6.4 FunDorado haftet darüber hinaus für vorsätzlich und grob fahrlässig verursachte Schäden, Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für Schäden, die auf einfacher Fahrlässigkeit von FunDorado oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet FunDorado nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet FunDorado jedoch nicht auf nicht vorhersehbaren, nicht vertragstypischen Schaden.

6.5 FunDorado haftet nicht für Beeinträchtigungen, Beschränkungen oder Leistungshindernisse, sowie Verzögerungen und Unterbrechungen der Dienstleistungen, die auf Umständen außerhalb ihres Verantwortungsbereiches beruhen. Insbesondere übernimmt FunDorado keine Gewähr für eine ununterbrochene Verfügbarkeit und das jederzeitige Zustandekommen von Verbindungen und die konstante Aufrechterhaltung eines bestimmten Datendurchsatzes oder die Datendurchführung über ein bestimmtes Netz.

7. Schlussbestimmungen

7.1 Die von FunDorado zur Verfügung gestellten Angebote und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Es wird dem Nutzer nicht gestattet, diese Inhalte auf seinen privaten oder gewerblich genutzten Rechner herunter zu laden oder auszudrucken. Zu weitergehenden Nutzungshandlungen, wie z.B. Kopieren, Vertrieb oder Veröffentlichung ist der Nutzer nicht berechtigt.

7.2 FunDorado behält sich das Recht vor, diese AGB, die Leistungsbeschreibungen oder die Preislisten zur Wiederherstellung der Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses zu ändern, sofern dies aufgrund von unvorhersehbaren, insbesondere technischen, rechtlichen oder regulatorischen Veränderungen nach Vertragsschluss erforderlich ist oder dadurch erforderlich geworden ist, dass Dritte, von denen FunDorado notwendige Vorleistungen bezieht, ihr Leistungsangebot oder ihre Preise ändern. Eine Preisänderung ist auf den Umfang dieser Kostenänderung begrenzt.

7.3 Eine Änderung gemäß Ziffer 7.2 ist nur dann zulässig, soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses (also insbesondere solche über Art und Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen und die Laufzeit einschließlich der Regelung zur Kündigung) nicht berührt werden und die Änderung unter Abwägung der beiderseitigen Interessen der Parteien für den Nutzer zumutbar ist.

7.4 Nach Ziffer 7.2 beabsichtigte Änderungen - die nicht ausschließlich durch eine Erhöhung der Umsatzsteuer bedingt sind - werden dem Nutzer mindestens 6 Wochen vor ihrem Wirksamwerden schriftlich mitgeteilt. Widerspricht der Nutzer der Änderung nicht innerhalb einer 6-wöchigen Frist ab Zugang der Mitteilung, wird diese zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens Vertragsbestandteil. FunDorado verpflichtet sich, den Nutzer in der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen.

7.5 Die Übertragung der Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag durch eine Partei auf einen oder mehrere Dritte ist nur mit vorheriger Zustimmung der jeweils anderen Partei zulässig. Ungeachtet des vorstehenden Übertragungsverbots ist es FunDorado gestattet, diesen Vertrag auf ein mit FunDorado i.S.d. §§ 15 ff. AktG verbundenes Unternehmen zu übertragen.

7.6 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird die Vereinbarung im Übrigen nicht davon berührt. An Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Klausel soll nach dem Willen der Parteien, eine dem wirtschaftlichen und haftungsrechtlichen Zweck des Vertrags entsprechende zulässige und rechtmäßige Klausel treten.

7.7 Für sämtliche Rechtsgeschäfte und Rechtsverhältnisse zwischen FunDorado und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf, gegenüber Verbrauchern jedoch nur insoweit, als dem Verbraucher nicht der Schutz entzogen wird, der durch zwingende Bestimmungen des Staates gewährt wird, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

7.8 Zur außergerichtlichen Streitbeilegung steht Verbrauchern bei Online-Kauf- und Dienstleistungsverträgen die Möglichkeit der Online-Streitbeilegung der Europäischen Kommission (im Folgenden „OS“) über die OS-Plattform zur Verfügung. Diese ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

7.9 Hinweis nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz: FunDorado ist weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

7.10 Als Erfüllungsort für alle beidseitigen, aus dem Vertrag geschuldeten Leistungen, einschließlich eventueller Rückgewährleistungsansprüche, wird - soweit gesetzlich zulässig - Hamburg vereinbart.

7.11 Für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung von Angeboten von FunDorado oder aus diesen Geschäftsbedingungen sind die Gerichte in Hamburg ausschließlich zuständig, sofern der Nutzer Kaufmann ist oder keinen festen Wohnsitz in Hamburg hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Wirksamwerden dieser Bedingungen ins Ausland verlegt hat oder wenn sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Stand: 06.02.2017

zurück zur Übersicht